Sea2See

Brillen aus recyceltem Plastik

Sea2See

zum Schutz der Weltmeere

Nachhaltige Brillen aus Plastikmüll

Acht Millionen Tonnen Plastikmüll gelangen jedes Jahr in die Weltmeere. Für François van den Abeele ein unhaltbarer Zustand: Die Brillen seiner Firma Sea2See werden aus 100 Prozent recyceltem Plastikmüll hergestellt, der aus dem Meer gefischt wurde.

Sea2See Brillen sind jetzt auch bei uns erhältlich, wir beraten Sie gerne.

Mehr Plastikmüll als Fische

Glaubt man der britischen Weltumseglerin Ellen MacArthur (www.ellenmacarthurfoundation.org), wird es 2050 mehr Plastik als Fische geben. Unglaubliche acht Millionen Tonnen des Materials gelangen jedes Jahr ins Meer – das entspricht mehr als 250 Kilogramm pro Sekunde.

Einiges gelangt von Land über die Flüsse dorthin, anderes kommt direkt von den Schiffen. Dabei noch nicht eingerechnet sind die nicht sichtbaren Kunststoffe, die z. B. in Zahnpasta oder Cremes und vielen anderen Produkten enthalten sind.

Sea2See-Brillen werden die Welt nicht verändern ...

... aber die Menschen, die sie verkaufen und tragen.

Werden Sie ein Teil davon. Wir beraten Sie gerne.

Bitte beachten:
Ab dem 01.12.2021 gilt bei uns die 2Gplus-Regel. Bei allen köpernahen Dienstleistungen wie z. B. Passfotos, Brillen und Kontaktlinsen anpassen usw. müssen unsere Kunden geimpft oder genesen sein und brauchen zusätzlich einen aktuellen Coronatest (PCR- oder Selbsttest vor Ort), hierfür muss außerdem eine FFP2-Maske getragen werden. Für nicht körpernahe Dienstleistungen wie z.B. Batteriewechsel oder Erwerb von Zubehör/Pflegemitteln gilt diese Regelung nicht.